beraten und helfen

Suchthilfe

Abhängigkeiten überwinden

Zwei Männer und eine Frau sitzen vor einer Mauer

Seit mehr als 75 Jahren ist die Suchthilfe der Caritas in der Diözese Regensburg tätig. Mittlerweile gibt es ein flächendeckendes Beratungs- und Behandlungsangebot. Wir bieten Beratung und Hilfe bei sämtlichen Problemen im Umgang mit Alkohol, illegalen Drogen und allen anderen Formen suchtartigen Verhaltens. Die Beratung ist für alle offen, unabhängig von Herkunft, Konfession oder Problemlage. Wir helfen Betroffenen, aber auch ihren Angehörigen. 

Erste Anlaufstelle: Die Fachambulanzen für Suchtprobleme

In allen Regionen Ostbayerns betreibt die Caritas Fachambulanzen für Suchtprobleme. Sie sind für alle Probleme und Fragen rund um die Sucht die ersten Anlaufstellen. Betroffene, Angehörige, aber auch alle anderen Interessierten können sich an unsere Beraterinnen und Berater wenden.

Der Caritas-Therapieverbund: Vom Erstkontakt bis zur Wiedereingliederung

Die Fachambulanzen für Suchtprobleme sind für alle Fragen die erste Anlaufstelle. Sie arbeiten in einem engen Therapieverbund mit den anderen Einrichtungen der Caritas Suchthilfe zusammen: der Fachklinik für alkohol- und medikamentenabhängige Frauen und Männer in Haselbach, der Caritas Adaptionseinrichtung START in Regensburg sowie den zahlreichen Selbsthilfegruppen des Kreuzbundes.

Hier finden Sie die Fachambulanz für Suchtprobleme Straubing:

Screenshot Suchtambulanz Straubing

www.suchthilfe-ostbayern.de

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf! Wir suchen gemeinsam mit Ihnen nach einer optimalen Lösung Ihrer Probleme! Denn: Wir beraten, helfen und engagieren uns für Sie!